Eine Schweizerin erweitert das Profiteam

Nathalie Schneitter

Nathalie Schneitter

Nathalie Schneitter (SUI/29) wird in der kommenden Saison das Team ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS ergänzen. Die 29-jährige Schweizerin aus Lommiswil will nach einer Verletzungspause wieder auf internationales Topniveau gelangen und kündigt an, dass bereits 2015 die Top-20 im Weltcup möglich erscheinen. Nach der Erweiterung durch die Enduro-Disziplinen im Vorjahr mischt das Team um Steffen Thum nun auch im Damenweltcup mit. Wir haben sowohl Teamgründer Thum als auch die neue Fahrerin Nathalie Schneitter zum Teamwechsel und den Herausforderungen der kommenden Saison befragen können. mehr

Thum und Laffont bei der Hitzeschlacht in Malaysia

Laffont @ Malaysia

Laffont @ Malaysia

Steffen Thum (GER/30) und Rémi Laffont (FRA/23) starten bei der sechstägigen Rundfahrt in Malaysia. Das Rennen auf der Insel Langkawi gilt als das heißeste Etappenrennen der Welt und ist mit 150.000 Dollar Preisgeld dotiert. Nach den ersten drei Etappen liegen die beiden Fahrer des Teams ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS aussichtsreich auf den Plätzen 8 und 18. Der täglich einsetzende tropische Regen erschwert die Bedingungen zudem, sodass Material und Sportler beim letzten Rennen der Saison nochmals Alles abverlangt wird. mehr

Starke Mannschaftsleistung bei der Deutschen Enduro Meisterschaft

Simon Gegenheimer, DM Schöneck

Simon Gegenheimer, DM Schöneck

Das Team ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS zeigte bei der Deutschen Meisterschaft im Enduro eine sehr starke und geschlossene Teamleistung. David Schmied (GER/24) bestätigte mit Platz sechs seine Zugehörigkeit zu den schnellsten Deutschen und auch Simon Gegenheimer (GER/25) setzte als eigentlicher Sprint- und Ausdauerspezialist mit Platz 10 ein Ausrufezeichen auf den sechs Wertungsprüfungen in Schöneck/ Vogtland.

mehr

Laffont nur auf Platz 15 beim Malaysia-Weltcup

Laffont finish @ Langkawi

Laffont finish @ Langkawi

Es war erneut ein Sturz, welcher Rémi Lafffont (FRA/23) viele Plätze kostete. Der Franzose vom Team ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS verpasste damit seine Chance auf ein erneutes Top-5 Ergebnis, denn auf diesem Platz lag er bei Rennhälfte vor seinem Malheur. Auf der malaysischen Insel Langkawi reichte es am Ende des heißesten Marathons der gesamten World Serie noch für Position 15. mehr

Trotz Sturz erkämpft sich Laffont Platz sieben

Laffont @ Franz. Meisterschaft Ornans

Laffont @ Franz. Meisterschaft Ornans

Rémi Laffont vom Team ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS fuhr bei der Französischen Meisterschaft in Ornans auf einen starken siebten Platz. Mit den Top-8 Resultat schaffte der erst 23-Jährige in seinem ersten Elitejahr direkt die A-Qualifikation des französischen Radsportverband, was ihm 2015 seine Zugehörigkeit in der höchsten Kaderklasse sichert. Im Rennen selbst lief jedoch nicht alles optimal, Nervosität und ein Sturz verhinderten eine noch bessere Platzierung des Newcomers. mehr

Rémi Laffont fährt das beste Rennen seiner Karriere

Laffont @ WS Spanien

Laffont @ WS Spanien

Der junge Franzose Rémi Laffont (FRA/23) fuhr beim Marathon der World Serie in Spanien mit Platz fünf das stärkste Rennen seiner bisherigen Laufbahn. Laffont bestätigte damit das von seinem Team ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS in ihn gesetzte Vertrauen und ist bei der französischen Meisterschaft in drei Wochen nun wohl auch zu den Medaillenkandidaten zu zählen. mehr